top of page

Wildkräuter

Eine tolle Ergänzung zu barf, aber bitte nicht wahllos drauflos

Kräuter sind im Allgemeinen eine Bereicherung für alle Lebewesen, sie unterstützen die Verdauung, haben einen hohen Vitamin und Nährstoffgehalt (Vitalstoffe) und sind saisonal und regional verfügbar.





Welche Wildkräuter und -früchte sind geeignet:

- Wegerich-Arten

- Löwenzahn

- Brennesel

- Brunnenkresse

- Giersch

- Gänseblümchen

- Brombeeren

- Sanddorn

- Hagebutten (mein Favorit)


Nicht immer ist alles an der Pflanze verwendbar, oder aber jedes Teilstück hat seine eigene Wirkung. Manchmal ist es die Wurzel, mal der Stängel, oder die Blätter und häufig die Blüte. Kräuter (Pflanzen) produzieren primäre und sekundäre Inhaltsstoffe, wobei die sekundären für uns am interessantesten sind. Wie z.B. Vitamine, Mineralien, Flavonoide, Gerbstoffe, Salicin, Cumarine und Saponine.


Richtig angewendet und in einer kontrollierten Dosis, sind Wildkräuter eine tolle Ergänzung zu barf, aber auch in unserer Küche sollten wir ihnen wieder Einzug gewähren.

Unsere Natur hat so viel zu bieten und wenn wir ihr nur mit ein wenig mehr Respekt begegnen, können wir gemeinsam im Einklang leben.


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vogelmiere

Teufelskralle

bottom of page